Matthias Jud und Christoph Wachter

Öffnet Open Source!

29.05. [15 Uhr]

Die digitale Kommunikation war stets verbunden mit der Hoffnung auf eine Transformation von Machtkonstellationen. Erste Personal Computer schürten Gefühle, einem Machtapparat zu entkommen. Die Verheissungen setzten sich fort in den Ideen einer globalen, virtuellen und freien Kommunikationssphäre. Doch selbst hinter konkreten Projekten wie Hole in the Wall, One Laptop per Child oder Tor stehen stets auch neue Machtambitionen. Vermeintlich Geförderte (Frauen, Minderprivilegierte, Aktivist*innen) gingen immer wieder als erneute Verlierer*innen aus spezifischen Situationen hervor. Open Source und Open Access öffnen Optionen, bieten zugleich aber auch Raum für neue Formen der Ausbeutung und Instrumentalisierung. Besonders Kunst kann sich hier profilieren und eine Offenheit und Zugänglichkeit nicht nur für privilegierte Gesellschaftspositionen durchsetzen, sondern vielmehr Mitsprache und Mitgestaltung als generelles, kulturelles und gesellschaftspolitisches Prinzip anvisieren.

CV

Christoph Wachter & Mathias Jud arbeiten gemeinsam seit 2000 an partizipativen Community-Projekten. Leitung der Kunsthalle am Hamburger Platz seit 2016 mit einer fachbereichsübergreifenden Gastprofessur an der Weißensee Kunsthochschule Berlin. http://kunsthalle.kunsthochschule-berlin.de/archive.html

Prix Ars Electronica 2016, Golden Nica Interactive Art+, Linz, Austria
net based award 2016, HEK & Kunstbulletin, Switzerland
Werkbeitrag Digitale Kunst und Kultur 2015, Migros Kulturprozent, Switzerland
Production Grant 2015, proHelvetia, Switzerland
EMAN/EMARE Grant 2014, Germany / Australia
Swiss Art Award 2013, Federal Office of Culture, Switzerland
Atelier in Paris, Cité des Arts, 2013, Kanton Zürich, Switzerland
CECEL – Council of Europe Cultural Event Label 2012, Europe
Prix Ars electronica [the next idea], 2012, Linz, Austria
Stipendium Stiftung Niedersachsen für Medienkunst, 2012, Edith Ruß Haus, Germany
Werkbeitrag Digitale Kunst und Kultur 2011, Migros Kulturprozent
Projektbeitrag Sitemapping 2011, Federal Office of Culture, Switzerland
Swiss Art Award 2010, Federal Office of Culture, Switzerland
Projektbeitrag 2009, Federal Office of Culture, Switzerland
Förderpreis der Kunstministerin des Freistaates Sachsen, 2008, Germany
Transmediale Award 2008 (Honourable Mention)
Werkbeitrag Bildende Kunst, 2007, Kanton Zürich, Switzerland
Werkbeitrag Digitale Kunst und Kultur 2007, Migros Kulturprozent, Switzerland
Golden Cube 2007 (Honourable Mention)
Prix Ars Electronica 2006 (Honourable Mention)
EMARE Stipendium 2006 – European Media Artists in Residence Exchange

https://www.wachter-jud.net/Curriculum.html

Impressum