Verantwortliche Initiator_innen und Organisator_innen des Dynamischen Archivs

Andrea Sick

Reseacher and Curator
Since 2009 Professor at the University of Arts Bremen for Media- and Cultural Theorie/-History. From 20012-2018 Dean of the Faculty Art and Design.
Artistic responsibility Women. Culture . Laboratory (Frauen.Kultur.Laboratorium thealit) since 1993 (www.thealit.de) (together with Claudia Reiche)

Focus of work and research: relation between technological media and cultural production, research on transitions between biological and information-technological discourses, interfaces of scientific and cultural activities, History and Theory of Performance-Art, Queer-Studies.

Last Projects and Publications:
Debate! Performing Antagonisms; http://www.thealit.de/lab/debatterie/program
Publikation zu Teil 1 erschienen:
Debatterie. Antagonismen Aufführen. Claudia Reiche, Andrea Sick (hgg.), Bremen Februar 2018. Zu bestellen bei thealit.de

Booklet 2: Nethertheless. 17 Manifestos.
grafische Gestaltung: Cassia Juliane Vila Rangel und Sarah Käsmayr
website: Guida Ribeiro und Maximilian Kiepe
Textem Verleg 2018. (zu bestellen bei Textem und im Buchhandel)
17.Manifestos.de (home: manifestos.de)

Spektakel: Reenactments in Kunst, Gestaltung, Wissenschaft und Technologie (Salon Digital 1), seit 2016. Mit Ralf Baecker und Dennis Paul. https://salon-digital.com
More Information: www.andreasick.de

Dennis P Paul

Dennis P Paul ist Gestalter, lebt in Bremen arbeitet dort als Professor an der Hochschule für Künste.

Mein gestalterisches Wirken spielt sich an der Schnittstelle zwischen dem Virtuellen und dem Physischen ab. Noch mehr als an den digitalen Medien selber, bin ich an ihren intrinsischen Eigenschaften interessiert: das Responsive, das Interaktive, das Prozedurale, das Veränderliche, das Viele, das Präzise, das Spielerische, das Narrative … kurz die ›Signatur des Digitalen‹. In meiner Arbeit spielt somit das prozedural geformte Stück Holz, der computativ bearbeitete Bogen Papier oder die mechanische Konstruktion eine ebenso Grosse Rolle wie ein Projektor, ein Sensor oder ein Micro-Controller. 
Mein Hauptinteresse gilt der gestalterischen, experimentellen Untersuchung der Beziehung zwischen Mensch und Technologie. Wie formen wir Technologie? Wie formt sie uns? Wie beeinflusst sie unser Zusammenleben? Wie kommunizieren wir mit ihr und durch sie? Wie macht sie unser Leben einfacher und wie komplizierter? Wie macht sie uns einfacher und wie komplizierter? Wie können wir sie lieben und wie hassen?
Ich glaube fest daran, dass Technologie durch scharfes Denken, technische Kompetenz und formales Gespür, in ein bedeutsames, warmes und emotionales Etwas transformiert werden kann.
Eine Auswahl von Arbeitsproben befindet sich unter »Dennis P Paul«.

In enger Kooperation mit:

Asli Serbest

Asli Serbest (born in Istanbul) develops projects in different media to negotiate the evolving relationship between art, architecture, and media society. Her work includes temporary spaces, exhibitions, installations, stage and set designs, as well as video-texts, concepts, and publications.
She established the collective m-a-u-s-e-r (together with Mona Mahall) exhibiting and publishing internationally at the Württembergischer Kunstverein Stuttgart (2015, upcoming), Pinakothek der Moderne Munich (2017), Istanbul Design Biennial (2016), Shenzhen Bi-City Biennale of Urbanism/Architecture (2015), Art Center Los Angeles (2015), Storefront for Art and Architecture New York (2014, 2015, 2016), Biennale di Venezia (2012, 2014), Sinopale: Sinop Biennial (2014), Vancouver Art Gallery (2013), Künstlerhaus Stuttgart (2013), HKW Berlin (2012), New Museum New York (2009) and other venues; in e-flux journal, Volume Magazine, Perspecta, The Gradient: Walker Art Center, AArchitecture, Deutschlandfunk, and other online and offline publications.
She is the editor of Junk Jet (since 2007), an independent magazine on art, architecture, and media.
Asli Serbest worked as a professor of Spatial Dynamics at Rhode Island school of Design and of Experimental Architecture at the Stuttgart State Academy of Art and Design. She studied Architecture and Visual Media in Istanbul, Stuttgart, and Vienna before completing a PhD at the intersection of these fields and in critical reflection of modern speculative culture.
http://m-a-u-s-e-r.net
http://junkjet.net

Impressum